forex trading logo

Start Presse Pressebericht: Generalversammlung am 11.03.2017
Pressebericht: Generalversammlung am 11.03.2017

Illertisser Zeitung, 14.März 2017

Entsteht hier der neue Probenraum?

Seit mehreren Jahren ist der Musikverein Osterberg schon auf der Suche nach einem geeigneten Raum für ihre Proben.
Nun gibt es eine neue Idee.
Von Armin Schmid

Beim Musikverein Osterberg herrscht seit Jahren Raumnot.
Ein Ost-Anbau an die bestehende Turnhalle, in der sich schon der aktuelle Probenraum der Musiker befindet, soll dieses Problem beheben.

 

Das Thema beschäftigt den Musikverein schon seit mehreren Jahren. Nun wolle man nicht mehr länger warten, sagt der Vorsitzende des Musikvereins Osterberg. Die Osterberger Musikanten nehmen einen neuen Anlauf zur Realisierung eines neuen Probelokals. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung diskutierten die Vereinsmitglieder über die Idee, den bisherigen Proberaums mit einem Anbau auf der östlichen Seite der Osterberger Turnhalle zu erweitern.

Dass das geplante Musikerheim im Rahmen des Generationentreffpunkts Osterberg (GTO) nichts geworden beziehungsweise am Bürgerentscheid im vergangenen Jahr gescheitert ist, fand Käufler bedauerlich. Das GTO Potential hätte gehabt, wenn alle an einem Strang gezogen hätten, so der Vereinsvorsitzende. Letztlich sind im Hinblick auf einen geeigneten Probenraum sieben verschiedene Lösungsansätze diskutiert und vielfach verworfen worden. Darunter war ein alleinstehender Probenraum, den man zwischen Turnhalle und Schule bauen könnte.

Der alte Probenraum wäre in diesem Fall auch weitergenutzt worden. Räumlichkeiten im künftigen Osterberger Landgasthof zu nutzen ist laut Käufler keine Option. Dem Musikverein seien dort keine geeigneten Räume angeboten worden. Der Proberaum wäre nicht geeignet beziehungsweise zu klein gewesen. Ein Objekt zu nutzen, das in privater Hand ist, mache nur bedingt Sinn. In dem Fall könne der Verein nicht langfristig planen. Eine Beteiligung am neuen Pfarrheim sei auch keine tragfähige Lösung.

Die Planung für das Pfarrheim sei bereits fertig. Zudem wären die Kosten nach Ansicht des Vorsitzenden schwer abschätzbar gewesen. „Musikproben und kirchliche Nutzungen ergänzen sich vielleicht nicht immer“, fügte Armin Käufler an. Letztlich benötige man einen Proberaum, den man uneingeschränkt nutzen kann.

Ins Auge gefasst wurde auch ein Neubau auf der grünen Wiese und die Option im alten Proberaum zu bleiben und bei Bedarf auf die Turnhalle auszuweichen. Favorisiert wird nun die Erweiterung des bestehenden Proberaums auf rund 106 Quadratmeter mit Anbau an die Turnhalle. Der große Probenraum soll im Obergeschoss bleiben. Im Erdgeschoss könnte ein kleinerer Proberaum für die Nachwuchsausbildung und die musikalische Früherziehung entstehen. Durch einen Ost-Anbau würden die bestehenden Umkleide- und Duschräume das Tageslicht und die Möglichkeit zur Lüftung verlieren. „Hierfür muss eine Lösung gefunden werden“, bekräftigte der Vorsitzende.

Im nächsten Schritt soll es nun mit dem Landratsamt Gespräche geben, unter anderem im Bezug auf Brandschutz und Barrierefreiheit und über die bauliche Realisierbarkeit, des Vorhabens. Der Turnvereinsvorsitzende Wolfgang Berrens betonte, dass im Dorf Gerüchte und Falschinformationen im Umlauf sind. Es sei so, dass die Turnhalle nicht dem Turnverein, sondern der Gemeinde gehört. Allerdings habe der Turnverein uneingeschränktes Nutzungsrecht. Das Inventar gehört dem Turnverein. Falsch sei aber, dass der Turnverein gegen das Bauvorhaben des Musikvereins ist.

In den 80er Jahren wurde die Turnhalle erweitert und der Probenraum für den Musikverein geschaffen. „Das war gut so und hat seither Bestand“, meinte Berrens. Er bekräftigte, dass man gemeinsam daran arbeiten werde, dass der Musikverein ein passendes und dauerhaftes Zuhause bekommt.

Auch von Seiten der Gemeinde gibt es keine grundsätzlichen Einwände gegen die Idee des Musikvereins. Bürgermeister Rainer Schmalle sagt, dem aufstrebenden Musikverein könne man jetzt nicht die Tür vor der Nase zuschlagen. Er erklärt, der Verein solle der Gemeinde jetzt einen ersten Plan vorlegen. In diesem müsse allerdings beachtet werden, dass der Turnbetrieb weder für die Schulen noch den Verein beeinträchtige werde. Dem Turnverein dürfen außerdem keine zusätzlichen Kosten entstehen.

...
Entsteht hier der neue Probenraum? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Entsteht-hier-der-neue-Probenraum-id40868986.html
...
Entsteht hier der neue Probenraum? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Entsteht-hier-der-neue-Probenraum-id40868986.html
...
Entsteht hier der neue Probenraum? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Entsteht-hier-der-neue-Probenraum-id40868986.html
...
Entsteht hier der neue Probenraum? - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Entsteht-hier-der-neue-Probenraum-id40868986.html
 


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates VPS hosting Valid XHTML and CSS.