Illertisser Zeitung, 16.März 2013

Musikverein

Rainer Diebolder hat das Vertrauen

Nur Beisitzer wechseln im Vorstand. Sparkurs und große Pläne Von Regina Langhans

Osterberg Der Musikverein Osterberg hat ehrgeizige Pläne, und die will er auch künftig mit Rainer Diebolder und Team verfolgen. Nahezu einstimmig haben die 49 Anwesenden ihren Vorstand wiedergewählt. Bei den Beisitzern gab es mit Werner Schmid, Elisabeth Weh und Franziska Luther Verschiebungen, denn Robert Bodenmüller ist jetzt deren Ersatzmann, des Weiteren noch Daniela Czech und Georg Deil.

Der Kapelle Osterberg gehören 39 Musiker an, 16 der Jugendkapelle OKAJ. Schon jetzt platzt der Probenraum aus allen Nähten und beim Tutti-Spiel wird in die Turnhalle ausgewichen. Wenn Junge nachrücken, wird es für Dirigent Armin Käufler schwer, am Niveau zu arbeiten. Lösungen für ein neues Domizil gibt es unterschiedliche, die Einbeziehung des historischen Deil-Geländes sei so charmant wie aufwendig. Während sich der Vorstand darüber den Kopf zerbricht, stecken die Musiker in den Vorbereitungen fürs Wertungsspiel, wofür stellvertretende Dirigentin Daniela Czech Verantwortung trägt. Im alten Jahr mangelte es nicht an musikalischen Herausforderungen, wie Dirigent Käufler aufzählte, nicht zuletzt die Beerdigung von Baron Dieter. An den knappen Finanzen ist die neue Verstärkeranlage schuld. Der Vorsitzende bat um Verständnis, wenn Auftritte im Ort die Hälfte der üblichen Gage kosteten. Auch würden sich die Musiker über ein Freigetränk freuen, das sonst der Verein zahlen müsste.


Das Team: (von links) Rainer Diebolder, Arthur Diebolder, Stephan Luther, Armin Käufler,
Robert Renz, Werner Schmid, Franziska Luther, Daniela Czech, Elisabeth Weh.